Heimat neu entdecken

Geschichte der Ebersheimer Schule

 

Fotoausstellung

Ebersheim damals und heute

8. bis 11. Juli 2016

2000 Jahre RheinhessenIm Rahmen des rheinhessischen Jubiläumsjahres findet vom 8. bis 11. Juli 2016 im Historischen Saal des Weingutes Becker die Ausstellung "Ebersheim - Damals und heute" statt. Die Ausstellung zeigt die Entwicklung Ebersheims zum größten weinbautreibenden Vorort der Landeshauptstadt Mainz mit Bildern und Dokumenten, zusammegestellt und präsentiert von Dr. Rudolf Büllesbach und Georg Bertz auf 100 qm im historischen Saal des Weingutes Beckers. Die Ausstellung ist eingebunden in das Weinfest im Dorf. Mehr Infos hier

Bücher zur Heimatgeschiche

Geschichte zum Nachlesen

 

demo Zwischen 1987 und 1992 hat der Ebersheimer Friedrich Eckert insgesamt fünf Bücher über Ebersheim herausgegeben. In den vergangenen Jahren sind mit Büchern zur Ebersheimer Feuerwehr, zur Geschichte des Ortes im Ersten Weltkrieg und zur israelitischen Gemeinde weitere Bücher zur Ortsgeschichte hinzugekommen. Alle Bücher zur Ebersheimer Heimatgeschichte

Ebersheimer Kalender

Bilder von damals und heute

Ebersheimer Kalender zur HeimatgeschichteEbersheimer Kalender stellen die Geschichte des südlichsten Vorortes der Stadt Mainz in den Mittelpunkt. In ihnen finden sich teilweise bisher unbekannte Postkarten und Fotos aus den vergangenen einhundert Jahren. Diesen Bildern werden Fotografien von heute gegenübergestellt. Mit den Zeitdokumenten von „damals und heute“ gelingt oftmals ein überraschender Blick, wie sich Mainz-Ebersheim und das Leben seiner Bewohner im Laufe der Zeit verändert hat. Neben den Bildern gibt es ausführliche Beschreibungen zu den Fotos. Der Kalender ist damit auch eine inhaltlich spannende Publikation zur Heimatgeschichte. Mehr Informationen zu den Kalendern zur Heimatgeschichte gibt es hier.

 

 

Geschichte der Schule in Ebersheim

 

 

 

Zeittafel

 

1688

Der Schultheiß von Ebersheim wird angewiesen, ein Schulhaus zu errichten. Der Entwurf des Erlasses wird im Staatsarchiv Würzburg aufbewahrt.

Die alte katholische Schule wird östlich der Kirche als eingeschossiges Gebäude an der Römerstraße erbaut.

 

1736 bis 1744

Die Gemeinde Ebersheim führt einen Rechtsstreit mit dem Albansstift. In diesem Rechtsstreit bestreitet der Schultheiß von Ebersheim das Recht des Priors vom Kloster St. Alban, „einen Schulmeister gleichfalls nach Belieben und Willkür zu präsentieren“. Der Rechtsstreit endet mit einem Vergleich.

 

1815

Die Gemeinde Ebersheim kauft vom Kloster St. Alban den „Albaniterhof“. In dem Gebäude ist ein Schulsaal untergebracht und beherbergt unter dem Dach eine Lehrerwohnung. Das Gebäude stand auf dem heutigen Parkplatz zwischen Kirche und Ortsverwaltung.

 

1853

 

Albaniterhof in der RömerstraßeDer Unterrichtsraum im „Albaniterhof“ befindet sich in einem schlechten Zustand. Die Bitte des damaligen Lehrers Gumbel, das Gebäude im Selbstbau zu renovieren, wird abgelehnt.

 

 

 

 

1862

Das Kreisamt Mainz erstellt einen „Situationsplan“ zur Schule in Ebersheim. Danach sollte eine neue Schule neben dem „Albaniterhof“ zwischen der heutigen Ortsverwaltung und dem Gemeindesaal errichtet werden. Das Vorhaben wird nicht realisiert.

 

1864

 

Ein neues größeres Rathaus und zwei Schulsäle werden in der Römerstraße 2 bezogen. Das im Jahr 1809 errichtete Gebäude (heute: Gebäude Schwenger gegenüber dem Fuchsbau) wird zum „Rath- und Schulhaus“ umgewidmet und beherbergt noch zwei Lehrerwohnungen. Dessen ungeachter fordert das Kreisamt Mainz  die Gemeinde Ebersheim auf, einen „vollständig neuen Plan“ für eine Schule in Ebersheim auszuarbeiten. Im „Albaniterhof“ findet kein Unterricht mehr statt.

 

 

1876

Die Großherzogliche Schulkommission führt eine Visitation in Ebersheim durch und rät dem Bürgermeister dringend, eine III. Schulstelle einzurichten, da die I. Schulklasse 81 Schülerinnen und Schüler und die II. sogar 180 zähle.

 

Schulklasse 1899Die Unterklasse bezieht für den Unterricht wieder den „Albaniterhof“.

 

 

 

 

 

1905

 

Neue Schule und Bürgermeisterei in der Römerstraße

Ein neues Schulgebäude wird auf dem Grundstück der katholischen Pfarrgemeinde in der Römerstraße errichtet. Die Unterklasse, die bisher den „Albaniterhof“ nutzte, zieht im neuen Gebäude ein. Die beiden Oberklassen bleiben im „Rath- und Schulhaus“. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In dem neuen Gebäude ist neben der Schule auch die Bürgermeisterei untergebracht. Heute wird das Gebäude von der Ortsverwaltung genutzt.

 

1951

Im Hof der Schule wird ein weiterer Saal gebaut. Dieser Raum wird heute für die Sitzungen des Ortsbeirats genutzt.

 

1959

Der Gemeinderat Ebersheim befasst sich zum ersten Mal mit dem Plan einer neuen Schule in der Feldgartenstraße. Es folgen weitere Planungen und Diskussionen.

 

1962

Die Arbeiten am Neubau der Schule beginnen.

 

1964

 

Neue Schule in der FeldgartenstraßeDie neue Schule ist fertig. Zum ersten Mal kann in Ebersheim der Unterricht für alle Klassen in einer Schule  aufgenommen werden.

 

 

 

 

 

 

 

1964 - 1971

Volksschule Ebersheim

 

1969 - 1971

Auslagerung der Jahrgänge 5 bis 9 nach Hechtsheim

 

1973

Eine moderne Schulturnhalle steht der Grundschule wie auch den Vereinen für ihre Arbeit zur Verfügung.

 

Der „Albaniterhof“ wird abgerissenDer Albaniterhof wird abgerissen.

 

 

 

 

 

1989

Die Schule in der Feldgartenstraße ist wieder zu klein. Der Sitzungssaal des Ortsbeirat muss erneut als Schulraum genutzt werden. Eine weitere Klasse wird in einem Nebenraum der Töngeshalle untergebracht.

 

1990

 

Schule in EbersheimDas 25jährige Jubiläum der neuen Schule in der Feldgartenstraße wird verbunden mit der Einweihung des 3,5 Millionen teuren Erweiterungsbaus. Alle Klassen finden jetzt bei 12 Klassenräumen wieder ihren Platz in der Schule.

Die Schule erhält den Namen: Grundschule "Im Feldgarten"

 

 

2002

Die "Betreuende Grundschule" mit Mittagsverpflegung wird eingerichtet.

 

2004 / 2005

Die Schule feiert ihr 40jähriges Jubiläum

 

2011

Im Töngeshof gibt es eine Fotoausstellung zur Geschichte der Ebersheimer Schule.

 

2012

Die neue Schulsportanlage wird eingeweiht.

 

2014

50 Jahre Schule Im Feldgarten EbersheimDie Schule feiert ihr 50jähriges Jubiläum

 

 

 

 

 

 

 

Geschichte und Zeittafel

 

Schule in Ebersheim - im Spiegel der Zeit, von Irmgard Tapp, lesen

(Artikel aus der Festschrift anläßlich „des 25jährigen Jubiläums der neuen Schule in der Feldgartenstraße (1964-1989) und der Einweihung des Erweiterungsbaus (November 1990)  aus dem Jahr 1990)

 

Schule im Wandel der Zeit, lesen

(Artikel aus der Festschrift "Schule 'Im Feldgarten' - Chronik 1964 bis 2014", Mainz 2014)

 

 

 

 

Ausstellung

 

Fotoausstellung: Schule in Mainz-Ebersheim damals und heute

 

Im Jahr 1688 war es soweit: Der Schultheiß von Ebersheim wurde angewiesen, ein Schulhaus zu errichten.

Ursprünglich bedeutete der Begriff Schule soviel wie Müßiggang oder freie Zeit. Und das war aus der damaligen Sicht auch nicht völlig falsch. Die Schulzeit ging im 18. Jahrhundert auch in Ebersheim nur von November bis Ostern, also in der Zeit, wo keine Feldarbeit anfiel. Das erste richtige Schulgebäude in Ebersheim gab es erst Anfang des 19. Jahrhundert. Es befand sich auf dem heutigen Parkplatz zwischen Kirche und Ortsverwaltung. Im Jahre 1815 hatte die Gemeinde Ebersheim vom Kloster St. Alban den "Albaniterhof" gekauft. In dem Gebäude war ein Schulsaal untergebracht und beherbergt unter dem Dach eine Lehrerwohnung.

Der Albaniterhof wurde schnell zu klein für die vielen Schülerinnen und Schüler und das Gebäude wurde immer baufälliger. 1864 und 1904 wurden deshalb neue Schulgebäude in der Römerstraße bezogen. 1951 wurde schließlich hinter der heutigen Ortsverwaltung ein weiteres Gebäude mit einem großen Schulsaal gebaut.

Die Klassen waren während dieser Zeit über die verschiedenen Schulgebäude verteilt. Deshalb wurden bereits Ende der 50er-Jahre neue Pläne für ein neues Schulzentrum entwickelt. 1964 war es dann soweit. Mit dem Bau einer neuen Schule in der Felgartenstraße konnte in Ebersheim zum ersten Mal der Unterricht für alle Klassen in einer Schule aufgenommen werden. Das 25jährige Jubiläum der neuen Schule im Jahr 1990 war schließlich verbunden mit der Einweihung eines Erweiterungsbaus. Auch ein Name war endlich gefunden: Die Schule erhielt den Namen: Grundschule "Im Feldgarten".

Diese wechselhafte Geschichte der Ebersheimer Schule wurde am 13. Juni 2011 in einer Fotoausstellung beim Bürgerfest im Töngeshof erzählt. In der von Georg Bertz und Dr. Rudolf Büllesbach organisierten Ausstellung "Schule in Ebersheim – damals und heute" konnten mehre hundert Besucherinnen und Besucher sehen , wie sich Schule in Ebersheim entwickelt hat. Ausgestellt werden nicht nur Bilder der unterschiedlichen Schulgebäude, sondern auch viele Fotos von Klassen und den damaligen Lehrerkollegien.

 

 

 

 

 

 

Geschichte zum Nachlesen

 

Bildband zur Schule

 

Mainz-Ebersheim, Vergangenes auf Bildern festgehalten, Band 2,  herausgegeben von Friedrich Eckert, Mainz 1987

 

Mainz-Ebersheim, Vergangenes auf Bildern festgehalten, Band 2, herausgegeben von Friedrich Eckert, Mainz 1987

Inhaltsverzeichnis
Kapitel 1: Vorwort
Kapitel 2: Bilder - Kindergarten-Gruppen und Schulklassen
Teil 1 lesen
Teil 2 lesen
Kapitel 3: Bilder - Festliche Anlässe und Veranstaltungen
Kapitel 4: Bilder - Gruppenfotos
Kapitel 5: Bilder - Alte Gebäude
Kapitel 6: Bilder - Festzug aus Anlass des 25. Mainzer Weinmarktes 1982
Kapitel 7: Bilder - Alte Gebäude

Alle Bücher aus dieser Reihe

 

 

Festschrift zur Schule

 

Festschrift anläßlich „des 25jährigen Jubiläums der neuen Schule in der Feldgartenstraße (1964-1989) und der Einweihung des Erweiterungsbaus (November 1990)  aus dem Jahr 1990

 

Festschrift anläßlich „des 25jährigen Jubiläums der neuen Schule in der Feldgartenstraße (1964-1989) und der Einweihung des Erweiterungsbaus (November 1990) aus dem Jahr 1990

Kapitel   1: Inhaltsverzeichnis
Kapitel   2: Vorwort und Gußworte
Kapitel   3: Schule in Ebersheim im Spiegel der Zeit (Tapp), lesen
Kapitel   4: Die Schule in der Feldgartenstraße entsteht (Stein), lesen
Kapitel   5: Rückblick auf 25 Jahre Schulalltag (Malter), lesen
Kapitel   6: Leben und Wirken im Schuljahr 1989/90
Kapitel   7: Der Schulanbau (Grimm)
Kapitel   8: Aus der Arbeit des Schulelternbeirats (Schäfer/Göres)
Kapitel   9: Der Förderverein (Belitz)
Kapitel 10: Partnerschaft mit Erfurt (Reis)
Kapitel 11: Namensfindung für die Grundschule Ebersheim (Stelzer)
Kapitel 12: Schulsuche 64 (Rausch)
Kapitel 13: Erinnerungen (Schneider)

 

 

Festschrift Benefiz-Veranstaltung "Schulsportanlage" am 13. Juni 2011 im Töngeshof", Agenda 21 - Leben in Ebersheim, 2011

 

Festschrift Benefiz-Veranstaltung "Schulsportanlage" am 13. Juni 2011 im Töngeshof", Agenda 21 - Leben in Ebersheim, 2011

Festschrift komplett lesen

 

Kapitel 1: Grußwort des Ortsvorstehers und der Agenda 21

Kapitel 2: Der Töngeshof (Büllesbach)

Kapitel 3: Die Unique Dancers vom TSV Mainz-Ebersheim

Kapitel 4: Piratenkinder

Kapitel 5: Lyra-Jugendarbeit

Kapitel 6: Radsportverein 1925 Mainz-Ebersheim e.V.

Kapitel 7: Erinnerungen an eine vergebliche Hoffnung

Kapitel 8: Katholische Jugend Ebersheim

Kapitel 9: Schule in Ebersheim im Spiegel der Zeit (Irmgard Tapp)

 

 

Festschrift "Schule 'Im Feldgarten' - Chronik 1964 bis 2014"

 

Festschrift "Schule 'Im Feldgarten' - Chronik 1964 bis 2014"Kapitel 1: Vorwort

Kapitel 2: Schule im Wandel, lesen

Kapitel 3: Mensch, sind die groß geworden - Ex-Schüler der Grundschule in Ebersheim

Kapitel 4: Grundschulzeugnisse im Wandel der Zeit

Kapitel 5: Schulsuche 1964 (Gertraud Rausch)

Kapitel 6 Einschulung Ostern 1965 . Erinnerungen von Karin Vierthaler, geb. Becker

Kapitel 7: Hans Nauth - 23 Jahre lang gute Seele und Hausmeister (1988 - 2011)

Kapitel 8: Robert Kraska - Neu in Amt und Würden seot 1.9.2011

Kapitel 9: Gute Geister der Schule - Unsere Sekretärinnen

Kapitel 10: 4 Gnerationen, 1 Familie, 1 Schule (Familie Karl)

Kapitel 11: Einschulung gestern und heute

Kapitel 12: Lehrersein im Wandel der Zeit (Irmagard Tapp)

Kapitel 13: Ebersheim - meine "erste [pädagogische] Liebe" und meine "zweite [späte] Heimat" (Paul Baumann)

Kapitel 15: Klassenfotos 2014

Kapitel 16: Dingsda ... Kinder der zweiten Klasse erklären...

Kapitel 17: Unsere Partnerschule in Ruanda

Kapitel 18: Flötenunterricht in den 3. und 4. Klassen

Kapitel 19: Quer durch die fünfte Jahreszeit

Kapitel 20: Hausaufgabenbetreuung

Kapitel 21: 7.9.2012: Die langersehnte Schul-Sportanlage wird eingeweiht (Andrea Grimme)

Kapitel 22: SchulElternBeirat: Mitarbeiten lohn sich...

Kapitel 23: Das Team der Betreuuenden Grundschule gratuliert ganz herzlich

Kapitel 24: Der Förderverein der Grundschule

Kapitel 26: Schulzeitung der Grundschule "Im Feldgarten"

Kapitel 27: Zum Lesen verlocken ... die Geschichte der Schülbücherei

Kapitel 28: Projektwoche mit dem Zirkus Jonny Casselly vom 10. - 13.6.14...

Kapitel 29: Schulleitung und Konrektor(innen)en, Lehrkräfte, Kollegium 1999 und 2013

Kapitel 30: Lehrer Ruhestand - Was nun? (Helmi Wüst)

Kapitel 31: Schulhof in 50 Jahren - ein Kunstprojekt der Klasse 4b

Kapitel 32: Drei Generationen von Schul-Shirts von 1992 bis 2014; Und, wie soll ich heißen

Kapitel 33: Unsere Schule in 50 Jahren: So stellen sich Viert-Klässler die Schule in 50 Jahren vor

Kapitel 34: Schlusswort (Ute Hau und Anja Hägele)

 

 

 

Noch mehr zum Nachlesen

 

Alle Festschriften aus Mainz-Ebersheim

Chroniken

 

 

 
themed image