Heimat neu entdecken

Das alte Kruzifix

 

Fotoausstellung

Ebersheim damals und heute

8. bis 11. Juli 2016

2000 Jahre RheinhessenIm Rahmen des rheinhessischen Jubiläumsjahres findet vom 8. bis 11. Juli 2016 im Historischen Saal des Weingutes Becker die Ausstellung "Ebersheim - Damals und heute" statt. Die Ausstellung zeigt die Entwicklung Ebersheims zum größten weinbautreibenden Vorort der Landeshauptstadt Mainz mit Bildern und Dokumenten, zusammegestellt und präsentiert von Dr. Rudolf Büllesbach und Georg Bertz auf 100 qm im historischen Saal des Weingutes Beckers. Die Ausstellung ist eingebunden in das Weinfest im Dorf. Mehr Infos hier

Bücher zur Heimatgeschiche

Geschichte zum Nachlesen

 

demo Zwischen 1987 und 1992 hat der Ebersheimer Friedrich Eckert insgesamt fünf Bücher über Ebersheim herausgegeben. In den vergangenen Jahren sind mit Büchern zur Ebersheimer Feuerwehr, zur Geschichte des Ortes im Ersten Weltkrieg und zur israelitischen Gemeinde weitere Bücher zur Ortsgeschichte hinzugekommen. Alle Bücher zur Ebersheimer Heimatgeschichte

Ebersheimer Kalender

Bilder von damals und heute

Ebersheimer Kalender zur HeimatgeschichteEbersheimer Kalender stellen die Geschichte des südlichsten Vorortes der Stadt Mainz in den Mittelpunkt. In ihnen finden sich teilweise bisher unbekannte Postkarten und Fotos aus den vergangenen einhundert Jahren. Diesen Bildern werden Fotografien von heute gegenübergestellt. Mit den Zeitdokumenten von „damals und heute“ gelingt oftmals ein überraschender Blick, wie sich Mainz-Ebersheim und das Leben seiner Bewohner im Laufe der Zeit verändert hat. Neben den Bildern gibt es ausführliche Beschreibungen zu den Fotos. Der Kalender ist damit auch eine inhaltlich spannende Publikation zur Heimatgeschichte. Mehr Informationen zu den Kalendern zur Heimatgeschichte gibt es hier.

 

 
 
  
 
 
 

Das alte Kruzifix




Bild: Eingangsbereich der Kirche, rechts die Stele mit dem "alten Kruzifx", Ausschnitt Postkarte 1909


"Die Stele lag tief im Gras und war kaum zu sehen.  Für uns war jedoch schnell klar, dass dies unser neues Denkmal für die 1500-Jahr-Feier werden soll". So erinnert sich Prof. Dr. Hermann Reifenberg, damals Pfarrer in Ebersheim und heute Ehrenbürger der Stadt Mainz an das Jubiläum im Spätsommer 1964. Die nächsten Schritte folgten schnell. Die Stele erhielt in Goldbuchstaben die Inschrift "Römische Villa Rustica - Fränkische Siedlung - 1500 Jahre Ebersheim - Erstellt im Jubiläumsjahr 1964". Anschließend folgte die Einweihung: Am 14. September 1964 berichtete die Allgemeine Zeitung, dass bei den Feierlichkeiten "vor der Kirche in Ebersheim ein Gedenkstein ... enthüllt" worden sei.

1500-Jahre-Denkmal Viele sind seitdem an dem 1500-Jahre-Denkmal vorbeigegangen und an die damaligen Feierlichkeiten erinnern sich nur noch wenige. Das Denkmal ist allerdings überraschend am 1. September 2009 erneut in den Blick der Ebersheimer Geschichte gerückt – nur war es zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu erkennen. An diesem Tag wurde vor der Kirche eine Kartusche geöffnet, die bei der Sanierung des Kriegerehrenmals entdeckt wurde. Und in dieser Kartusche fand sich eine Urkunde aus dem Jahr 1935, dessen Inhalt mit dem 1500-Jahre-Denkmal aus dem Jahr 1964 in Verbindung steht.

In der Urkunde heißt es: "Das alte Kruzifx ... wurde[n] umgestellt". Es "wurde, nachdem das Steinkreuz erneuert und der Korpus ergänzt und wiederhergestellt war[en], in die neue Anlage miteinbezogen". Diese Hinweise warfen folgende Fragen auf: Was ist das für ein "alten Kruzifix", das in das Kriegerdenkmal einbezogen wurde? Wo befindet es sich heute?

Für die Antworten müssen wir mindesten 100 Jahre zurück in die Ebersheimer Geschichte schauen. Zu dieser Zeit wurde die Kirche erweitert. Zum neuen äußeren Erscheinungsbild der Kirche gehörte bei der Einweihung im Jahr 1909, dass der Eingangsbereich der Kirche eingerahmt war von dem Denkmal zur Erinnerung an den Krieg 1870/1871 auf der linken Seite (mit Blickrichtung auf die Kirche) und von einer Stele mit einem großen Kreuz mit Korpus auf der rechten Seite. Man kann sich leicht vorstellen und alte Postkarten zeigen dies auch, dass er sich dabei um ein harmonisches Bild handelte.

Das alte Kruzifix Heute hat sich der Eingangsbereich der Kirche grundlegend verändert. Das "70er Kriegerdenkmal" wurde im Zusammenhang mit dem Bau des Kriegerehrenmals im Jahr 1935 nach hinten versetzt und ist aus dem Eingangsbereich verschwunden. Ebenfalls fand 1935 auch die Stele mit dem Kreuz einen neuen Standort, nämlich auf der anderen Seite der Kirche als Bestandteil des neuen Kriegerdenkmals. Viele Jahre änderte sich jetzt vor der Kirche nichts mehr. Irgendwann wurde das große Kreuz aber von der Stele getrennt, nach heutigen Erkenntnissen auf den Friedhof gestellt und dort mehrmals versetzt.  Heute steht  dieses „alte Kruzifix“ wohl vor der Friedhofshalle und nichts erinnert mehr an die wechselvolle Geschichte dieses Kreuzes (vielleicht mit Ausnahme der Bohrlöcher auf der Rückseite).

Was geschah in der Folgezeit mit der Stele? Diese stand viele Jahre – nur mit Eisendrähten auf der Spitze für das nicht mehr vorhandene Kreuz versehen – links neben der Kirche. Wann die Stele dort entfernt wurde, ist noch nicht abschließend geklärt. Ebenfalls ist noch offen, wann auf der Stele das heute noch vorhandene Kreuz mit der Schärpe angebracht wurde. Es wird vermutet, dass dies im Zusammenhang mit dem Bau des Denkmals für die Gefallenen und Vermissten des Zweiten Weltkrieges passierte. Dieses Denkmal wurde im Jahr 1958 unter „starker Anteilnahme der Bevölkerung am sog. Totensonntag seiner Bestimmung übergeben“ (so die Pfarrchronik). Vielleicht wird die offene Frage geklärt bei den Forschungen des Fördervereins zur Erhaltung und Wiederherstellung von Kulturgütern. Dieser Verein plant derzeit die Restaurierung des Denkmals und beschäftigt sich bestimmt auch mit dessen Geschichte. Man darf gespannt sein, was dabei herauskommt.



Informationen zum Ehrenmal für die Gefallenen und Vermissten des Ersten Weltkrieges, den Text der Urkunde sowie zum Fund der Kupferrolle im September 2009 gibt es hier...

 
 
 
  
  
  

 

 
themed image