Heimat neu entdecken

Zeittafel von 1945 bis 1969

 

Fotoausstellung

Ebersheim damals und heute

8. bis 11. Juli 2016

2000 Jahre RheinhessenIm Rahmen des rheinhessischen Jubiläumsjahres findet vom 8. bis 11. Juli 2016 im Historischen Saal des Weingutes Becker die Ausstellung "Ebersheim - Damals und heute" statt. Die Ausstellung zeigt die Entwicklung Ebersheims zum größten weinbautreibenden Vorort der Landeshauptstadt Mainz mit Bildern und Dokumenten, zusammegestellt und präsentiert von Dr. Rudolf Büllesbach und Georg Bertz auf 100 qm im historischen Saal des Weingutes Beckers. Die Ausstellung ist eingebunden in das Weinfest im Dorf. Mehr Infos hier

Bücher zur Heimatgeschiche

Geschichte zum Nachlesen

 

demo Zwischen 1987 und 1992 hat der Ebersheimer Friedrich Eckert insgesamt fünf Bücher über Ebersheim herausgegeben. In den vergangenen Jahren sind mit Büchern zur Ebersheimer Feuerwehr, zur Geschichte des Ortes im Ersten Weltkrieg und zur israelitischen Gemeinde weitere Bücher zur Ortsgeschichte hinzugekommen. Alle Bücher zur Ebersheimer Heimatgeschichte

Ebersheimer Kalender

Bilder von damals und heute

Ebersheimer Kalender zur HeimatgeschichteEbersheimer Kalender stellen die Geschichte des südlichsten Vorortes der Stadt Mainz in den Mittelpunkt. In ihnen finden sich teilweise bisher unbekannte Postkarten und Fotos aus den vergangenen einhundert Jahren. Diesen Bildern werden Fotografien von heute gegenübergestellt. Mit den Zeitdokumenten von „damals und heute“ gelingt oftmals ein überraschender Blick, wie sich Mainz-Ebersheim und das Leben seiner Bewohner im Laufe der Zeit verändert hat. Neben den Bildern gibt es ausführliche Beschreibungen zu den Fotos. Der Kalender ist damit auch eine inhaltlich spannende Publikation zur Heimatgeschichte. Mehr Informationen zu den Kalendern zur Heimatgeschichte gibt es hier.

 

 
 
  
 
 
 

Geschichte von Ebersheim bis 1969


Bild: Gedenkstein neben der Kirche zur Erinnerung an die 1500-Jahr-Feier der Gemeinde im Jahre 1964


Ausdrucken:

Die komplette Zeittafel als .pdf-Dokument (in Vorbereitung)
 



Ebersheim wird zur französche Besatzungszone.Der Aufbau von Ebersheim beginnt nach dem Krieg. Alle Vereine müssen auf Anweisung der Militärregierung neu gegründet werden.


Balthasar Becker wird Bürgermeister, Jakob Seeger wird Pfarrer von Ebersheim.  

Der Katholische Kindergarten wird wiedereröffnet und durch eine Schwester von der Göttlichen Vorsehung geleitet. Ein Jahr später hat der Kindergarten 88 katholische und 2 evangelische Kinder.


Der katholische Musikverein gibt sich neue Statuten und führte eine Namensänderung durch. Es entsteht der Musikverein „Lyra“ Ebersheim.


Ebersheim gehört zum Land Rheinland-Pfalz.

Der Radsportverein richtet den „Großen Weinpreis von Ebersheim“ zum ersten Mal aus.


Großer Weinpreis von Ebersheim 1958, Quelle: Georg BertzBild: Großer Weinpreis von Ebersheim 1958, Zieleinfahrt in der Zornheimer Straße (heute direkt vor dem Feuerwehrhaus)



Die Ebersheimer Gesangvereine schließen sich zur Sängervereinigung 1862/63 zusammen.


Mainz wird Hauptstadt des Landes Rheinland-Pfalz


Im Hof der Schule wird ein weiterer Saal gebaut. Nach dem Bau der Feldgartenschule wird dieser Raum heute für die Sitzungen des Ortsbeirats genutzt.


Die Sängervereinigung 1862/63 Ebersheim lädt zu ihrem 90jährigen Stiftungsfest ein.

Die CDU Ebersheim wird gegründet.


Die Schwesternstation der Göttlichen Vorsehung wird in Ebersheim aufgelöst.


Johann Babt. Eckert wird Bürgermeister von Ebersheim  


Der TSV Ebersheim feiert sein 60jähriges Jubiläum mit Fahnenweihe.

Die baufällige Synagoge wird von der jüdischen Gemeinde verkauft und abgerissen.


Sportfest auf dem Ebersheimer Sportplatz 1957, Quelle: Georg Bertz

Bild: Sportfest auf dem Ebersheimer Sportplatz 1957



Flurbereinigung in Ebersheim


Der Musikverein „Lyra“ Ebersheim schließt sich mit dem Musikverein Lörzweiler zu einem Großverein zusammen.


Dr. Hermann Reifenberg wird Pfarrer von Ebersheim.  

Die Freiwillige Feuerwehr erhält mit dem Tragkraftspritzen-Fahrzeug TSF8 ihr erstes Einsatzfahrzeug.


Der Reit- und Fahrverein Ebersheim wird gegründet. Die Freiwillige Feuerwehr Ebersheim feiert ihr 75-jähriges Jubiläum. Die Stadt Mainz wird in diesem Jahr 2000 Jahre alt.


Ausgrabungen der früheren römischen „villa rustica“ in Ebersheim.


Erinnerung an die 1500-Jahr-FeierEbersheim feiert sein 1500jähriges Bestehen. Ein im Schatten der katholischen Kirche aufgestellter Gedenkstein trägt die Inschrift: Römische „villa rustica“ – fränkische Siedlung – 1500 Jahre Ebersheim“. Eine Festschrift dokumentiert das Jubiläum.

Ein moderner Schulneubau wird im Jubiläumsjahr feierlich eingeweiht.

Johann Ambros Becker wird Bürgermeister und später Ortsvorsteher von Ebersheim.

Der Landfrauenverein wird von 27 Mitgliedern gegründet.


Adolf Jäger wird Pfarrer von Ebersheim.  


Die Renovierung der Kirche findet ihren Abschluss.

Der Radsportverein Ebersheim lädt zum „Verbandsfest des Mittelrheinischen Radsportverbandes und verbindet dies mit dem 40jährigen Stiftungsfest des Radsportvereins Ebersheim.


Der katholische Kindergarten für 3 Gruppen mit 75 Kindern wird errichtet.

Die Feuerwehr Ebersheim erhält einen Fahrzeug-Zug des Katastrophenschutzes. Das Spritzenhaus wird um 3 m verlängert und breitere Tore werden eingebaut.


Der Mainzer Oberbürgermeister Fuchs und der Ebersheimer Bürgermeister Becker unterzeichnen einen Vertrag, mit dem Ebersheim zum südlichsten Ortsteil der Stadt Mainz wird.


 
 
 
  
  
  

 

 
themed image